Button to close the main navigation menu

Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung für musikpädagogische Studienfächer – Kompaktkurs

Die Aufnahmeprüfung für musikpädagogische Studienfächer wie Musikpädagogik, Schulmusik, Instrumental- oder Gesangspädagogik stellt besondere Anforderungen an die künftigen Studierenden. Neben dem Beherrschen eines Hauptinstruments wird ein besonderes Augenmerk auf Gesang und Klavier sowie auf Vorkenntnisse in Musiktheorie und Gehörbildung gelegt. Auch die Fähigkeit zur Anleitung von Gruppen und die grundsätzliche pädagogische Eignung müssen nachgewiesen werden. In dem Kompaktkurs vermitteln kompetente, in der universitären Ausbildung erfahrene Dozent*innen die wesentlichen Grundlagen dieser
vielfältigen Nebenfächer. Die Studienanwärter*innen erhalten konkrete Unterstützung für ihre Vorbereitung sowie Hilfestellungen zum Eigenstudium – und Antworten auf ihre Fragen zum Studium und zur Aufnahmeprüfung.
Zielgruppe
Studienanwärter*innen für ein Studienfach der Musikpädagogik (Schulmusik, Musikpädagogik, Soziale Arbeit und Musik, etc.)

Kursbedingungen

  • Vorkenntnisse in Musikgeschichte des Mittelalters
  • Minimale Anmeldezahl: 5
  • Maximale Anmeldezahl: 25

keine verbindliche Anmeldung

Kursinformationen

Kursnummer: 210226
Kurs-Typ:
Musikakademie Rheinsberg
26.02.2021 16:30:00 bis 28.02.2021 13:00:00

Anmeldeschluss

12.01.2021
Instrumente:
Schwerpunkte:

Dozierende

Jana Buschmann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Musikpädagogik der Universität Potsdam

Jan Gerdes

Pianist Jan Gerdes, Grenzgänger zwischen Klassik, Neuer Musik, Elektronik und Performance, lehrt Klavier u.a. an der Universität Potsdam.

Uta Meyer

Gesangslehrerin im Department für Lehrerbildung im Bereich Musik und Musikpädagogik an der Universität Potsdam

Robert Wagner

Instrumentallehrer Klavier (Jazz, Liedbegleitung); Studienfachberater für den Lehramtsstudiengang Sekundarstufen Musik an der Universität Potsdam