Button to close the main navigation menu

Zukunftslabor Amateurmusik im ländlichen Raum

Offenes Netzwertreffen für Aktive in der Amateurmusik

Themen: Jugendarbeit, Mitgliedergewinnung und Generationswechsel

Das Zukunftslabor bietet Raum und Zeit, nach vorne zu schauen – sich über Ideen und neue Herangehensweisen an aktuelle Herausforderungen auszutauschen und sich gegenseitig zu inspirieren und zu motivieren.
In dem schützenden Rahmen eines Zukunftslabors tun sich Vorstände und Ensembleleitende, Engagierte und Denkende von Organisationen der Amateurmusik zusammen, um mit gegenseitiger Unterstützung langfristige Ziele für ihr Ensemble zu formulieren. Netzwerke werden geknüpft, Tipps und Tricks ausgetauscht.
Neben dem diesjährigen Schwerpunkt Jugendarbeit können weitere Themen wie die Arbeit unter Corona-Bedingungen, der Generationswechsel, die Gewinnung und Motivation von Mitgliedern oder die Digitalisierung diskutiert werden – praktische Themen aus der aktuellen Arbeit wie Veranstaltungsorganisation, Finanzierung, Rechtsfragen, Wissensmanagement, Mitgliederverwaltung etc. sind gleichfalls willkommen.
Die Teilnehmenden bringen ihre Fragestellungen und Lösungsansätze ein, spontane Arbeitsgruppen können sich bilden, und im Dialog ergeben sich neue Impulse und Perspektiven.

Als Impulsgeber*innen sind dabei:
Martina Bütner – Brandenburgischer Chorverband
Susanne Mette – Landesblasmusikverband Brandenburg
Vera Schmid – Brandenburgischer Chorverband
Ulrike Schubach – Bundesverband Musikunterricht Brandenburg

Moderation: Felix Görg – Musikakademie Rheinsberg

Kursbedingungen

Zielgruppe:
Vorstände und Ensembleleitende, Engagierte und Denker*innen von Organisationen der Amateurmusik

Die Teilnahme ist kostenfrei.

keine verbindliche Anmeldung

Kursinformationen

Kursnummer: 210227
Kurs-Typ:
Musikakademie Rheinsberg
27.02.2021 10:00:00 bis 27.02.2021 16:00:00

Anmeldeschluss

20.02.2021
Schwerpunkte:

Dozierende