Button to close the main navigation menu

Residenzensemble für neue Musik

Die Musikakademie Rheinsberg hat im Jahr 2021 zum ersten Mal ein Residenzprogramm für Ensembles ausgeschrieben, die sich der zeitgenössischen Musik verschrieben haben. Damit wollen wir – ähnlich, wie es schon zu Friedrichs und Heinrichs Zeiten in Rheinsberg der Fall war – Musik zu fördern, die sich auf die heutige Welt bezieht.

Wir wollen Künstler*innen fördern, die mit ihren Programmen und ihrer Interpretation neueste Musik zum Klingen bringen: die Musik der Gegenwart.

Dabei ist diese neue Musik so vielfältig wie die heutige Welt es ist. Sie ist Teil unserer Welt und dabei ein höchst interessantes Werkzeug, um uns selbst im Klang dieser Zeit wiederzufinden.

Die jungen Musiker*innen des Ensembles degli Intrigati präsentieren dabei bei ihrem Einstandskonzert Musik aus Italien – ihrem Heimatland. Und vor allem die Musik von lebenden Komponisten, von Komponisten, die die Gegenwart– ebenso wie die Musiker*innen bei ihrer Interpretation – sehr genau beobachten und durch die Reflektion der Zeit zu einer neuen und sehr eigenen Klangsprache kommen.

Das Ensemble degli Intrigati hat sich auf Uraufführungen spezialisiert und ist ein höchst ambitioniertes Ensemble aus exzellenten Musiker*innen, die in ihrer Residenzphase viele neue Inspirationen nach Rheinsberg bringen werden –in immer wieder neuen Besetzungen, immer wieder neuen Konzepten.

Wir sind froh, dass wir mit ihnen dieses Förderprogramm für neue Musik starten können.

Felix Görg, Akademieleiter Musikakademie Rheinsberg

Schwerpunkt