Button to close the main navigation menu

Rheinsberger Hofkapelle 2021/22 – La Tabatière

Rheinsberger Hofkapelle 2021/22 »La Tabatière«

Aufgrund ihrer großen Vielfalt an musikalischen Farben und des breiten Spektrums ihres Repertoires bezeichnet sich La Tabatière gerne als »petit orchestre historique«: Im Jahr 2020 als Trio mit künstlerischem Fokus auf Stil und Spielpraxis der Klassik gegründet, besteht La Tabatière heute aus unterschiedlichen Konstellationen von Instrumentalist*innen, die auf Historische Aufführungspraxis spezialisiert sind. Das erlaubt dem Ensemble, das Repertoire zu erweitern, buntere Konzertprogramme aufzubauen und Musik vom Barock bis zur Frühromantik aufzuführen.

Eine Leidenschaft für die sogenannte Historische Interpretationspraxis vereint die Musiker*innen bei der Forschung nach einer möglichst authentischen Spielweise jedes Zeitalters – natürlich auf dem entsprechenden historischen Instrumentarium – wobei sie niemals vergessen, das Publikum bei jedem Auftritt durch Engagement, Spaß und Virtuosität zu begeistern. Mit dieser Motivation schaffte es das Ensemble zudem im Juni 2021 in das Finale des CIMA-Wettbewerbs in Frankreich.

Neben der Konzerttätigkeit stellen verschiedene, demnächst im eigenen Youtube-Kanal verfügbare Aufnahmen für La Tabatière nur den Anfang der Verwirklichung von etlichen einprägsamen Projekten dar.

Die Besetzung:

Lorenzo Gabriele Traversflöte
Rebecca Raimondi Violine
Konstanze Waidosch Cello, Gambe
Bernhard Reichel Theorbe, Laute, Gitarre
Alexander Von Heißen Cembalo, Fortepiano

La Tabatière bei Facebook
La Tabatière bei Youtube
La Tabatière bei Instagram

Bild: Rheinsberger Hofkapelle 2021/22 »La Tabatière« (c) Johannes Berger

Schwerpunkt