Button to close the main navigation menu

Dr. Costin Filipoiu

geboren 1979 in Bukarest, nahm 1998 sein Klavierstudium an der Universität der Künste Berlin bei Martin Hughes und Rainer Becker auf.
1999 gab er sein Debüt beim Radio-Sinfonieorchester Bukarest mit dem Klavierkonzert Nr. 2 von Rachmaninow.
Nach seinem Examen an der Universität der Künste Berlin absolvierte er zwischen 2003 und 2006 ein Aufbaustudium und Ergänzungsstudium für Klavierbegleitung an der Hochschule für Musik Lübeck bei Konstanze Eickhorst. Während dieser Zeit war er Lehrbeauftragter für Klavierbegleitung für Gesang und Szenischen Unterricht an der Universität der Künste Berlin.
Von 2007 bis 2009 besuchte er die Meisterklasse an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Bernhard Endres und ist dort seit Oktober 2021 Dozent für Korrepetition. Filipoiu gewann mehrere 1. Preise bei nationalen Wettbewerben in Rumänien, erhielt 2005 beim Bremer Klavierwettbewerb eine Förderprämie und war Stipendiat des rumänischen Staates und der Walter Kaminsky-Stiftung in München.
2016 war sein erster Auftritt mit dem Sinfonieorchester der „George Enescu“ Philharmonie in Bukarest. Auf dem Programm stand das d Moll Klavierkonzert von Wolfgang Amadeus Mozart. 2019 erhielt er seinen Doktortitel an der Universität für Musik in Bukarest mit einer Dissertation über die Klaviervariationen bei Robert Schumann und Johannes Brahms. Regelmäßig gibt er Klavierabende in Deutschland und Rumänien.
Er ist auch ein ausgezeichneter Kammermusiker, der sich mit allen klassischen Instrumenten ebenfalls einen exzellenten Ruf erarbeitet hat und ständiger Begleiter der Sängerklassen von Prof. Siegfried Jerusalem ist.