Button to close the main navigation menu

Thomas Seedorf

Thomas Seedorf, geboren 1960 in Bremerhaven, studierte zunächst Schulmusik und Germanistik in Hannover. Darauf folgte ein Aufbaustudium in den Fächern Musikwissenschaft und Musikpädagogik an der dortigen Hochschule für Musik und Theater an, das er 1988 mit einer Dissertation über die kompositorische Mozart-Rezeption im frühen 20. Jahrhundert abschloss. Von 1988 bis 2006 war er als Wissenschaftlicher Angestellter am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Freiburg tätig, seit dem Wintersemester 2006/07 wirkt er als Professor für Musikwissenschaft an der Karlsruher Hochschule für Musik. Zu seinen Forschungsinteressen gehören u. a. Liedgeschichte und -analyse, Aufführungspraxis und Interpretationsgeschichte der Musik sowie insbesondere die Theorie und Geschichte des Kunstgesangs.
Thomas Seedorf ist Mitherausgeber der Reger-Werkausgabe, 1. Vorsitzender der Internationalen Schubert-Gesellschaft, Projektleiter der Neuen Schubert-Ausgabe sowie Vorsitzender der Internationalen Händel-Akademie Karlsruhe. Für die Online-Version der Enzyklopädie Musik in Geschichte und Gegenwart (MGG online) betreut er als Fachbeirat die Artikel über Vokalsolisten. Jüngste Veröffentlichungen: Musik aufführen. Quellen – Fragen – Forschungsperspektiven, hrsg. von Kai Köpp und Thomas Seedorf, Lilienthal 2020 (Kompendien Musik 12); Stimmen – Körper – Medien. Gesang im 20. und 21. Jahrhundert, hrsg. von Nils Grosch und Thomas Seedorf, Lilienthal 2021 (Handbuch des Gesangs 2).

Angebotene Kurse