Button to close the main navigation menu

Martin Puttke

studierte von 1970 bis 1975 an der Staatlichen Theaterhochschule (GITIS) in Moskau. Im Anschluss an das Studium folgte eine 20-jährige Tätigkeit als Ballettpädagoge an der Staatlichen Ballettschule Berlin. 1978 wurde er dort zum Künstlerischen Leiter und 1981 zum Direktor ernannt. 1988 trat er eine Professur an Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« an. Ab 1990 übernahm er zusätzlich die Direktion des Balletts der Deutschen Staatsoper Berlin, wo er u.a. mit Rudolf Nurejev, Patrice Bart und Maurice Bejart zusammenarbeitete. Nach Beendigung seiner Anstellung an der Staatlichen Ballettschule Berlin war er bis 2008 Ballettdirektor des »aalto ballett theater essen«.

Puttke gilt als einer der führenden Ballettpädagogen der Gegenwart. Das von ihm begründete Lehrkonzept »Danamos-dance native motion system« führt Tanzdidaktik, Musik, Neurokognition und Biomechanik auf ungewöhnliche Weise zusammen. Puttke hielt weltweit Vorlesungen, Seminare und Gastunterricht, und ist Herausgeber/Autor mehrerer Fachbücher sowie Mitbegründer des Dachverbandes Tanz Deutschland und der Bundesdeutschen Ballett- und Tanzheaterdirektor*innen-Konferenz BBTK.

Angebotene Kurse