Button to close the main navigation menu

Neue Wege in der Neuen Musik

Schon immer war Rheinsberg auch ein Ort des Neuen:

Rückblickend erscheint die barocke Musik als fester Bestandteil des Rheinsberger Musenhofs von Kronprinz Friedrich und seinem Bruder Heinrich. Aus deren Perspektive ging es jedoch schon immer um kreatives Schaffen, um die Suche nach zukunftsweisenden künstlerischen Formen, ums Experimentieren und Netzwerken: alles, was wir heute eher mit Neuer Musik verbinden.

Deshalb bildet daher neben der »Alten Musik« auch die »Neue Musik« einen Schwerpunkt der musikalischen Arbeit der Musikakademie Rheinsberg.

Neue Einblicke und Erfahrungen mit Neuer Musik ermöglichen, Netzwerke zwischen Interpret*innen und Komponist*innen bilden, konkrete Hilfestellung bei der Entwicklung von Projekten geben, Inspiration bieten - das möchte die Musikakademie Rheinsberg mit ihrem Fokus auf das weite Feld der zeitgenössischen Musik.

Workshop Neue Musik »Weiße Kobolde«

18.10.2020 – Musikakademie Rheinsberg

»Wie klingen weiße Kobolde?«
Zwei erfahrene Mitglieder des auf zeitgenössische Musik spezialisierten und international renommierten »Kairos Quartetts« zeigen in einem eintägigen Workshop wie in zeitgenössischer Musik Neues, Unbekanntes klangliche Gestalt annehmen kann. Hier erleben die Teilnehmer*innen ganz unmittelbar und praktisch, wie aus Vorstellungen Klänge werden und welche klanglichen Möglichkeiten in zeitgenössischer Musik stecken. Sie blicken hinter die Aura des Unnahbaren, die experimentelle Neue Musik oft umgibt, und wirken aktiv an der Gestaltung eines musikalischen Werks mit, indem sie ihre eigenen Klangvorstellungen einbringen.

Die Teilnehmenden erleben in diesem Workshop zeitgenössische Musik aus Interpreten- oder sogar Komponisten-Perspektive. Nicht nur der Titel »Weiße Kobolde« nimmt Bezug auf »Black Angels«, ein Kultstück für Streichquartett des amerikanischen Komponisten George Crumb, sondern ist auch eine Hommage an die in von den Teilnehmenden geschaffenen Klänge – einer Topografie aus Inseln voller zunächst fremder und nun vertrauter Klänge.

Neue Musik in der Musikausbildung der Jugend (Schule und Musikschule)

25.-27.9.2020 – Musikakademie Rheinsberg

Drei Dozenten aus den Bereichen Ensemblepraxis, Instrumentalpädagogik und Kompositionspädagogik zeigen Herangehensweisen zum Thema Neue Musik im Musikunterricht. Sowohl im Gruppenunterricht als auch im Einzelunterricht sollen Jugendliche an die eigene Produktion und das Komponieren von Musik herangeführt werden. Die Beschäftigung mit Konzepten der Neuen Musik kann für Jugendliche ein bereicherndes und aktivierendes Lernfeld sein. Im Kurs werden Methoden vorgestellt und mit den Teilnehmer auf konkrete Handlungsfelder ihrer jeweiligen Arbeit angepasst. Die methodengeleitete praxisnahe Arbeit findet ihren Abschluss in einer Präsentation innerhalb des offenen Podiums.

Dieser Kurs soll als zertifizierte Weiterbildung für Musikschullehrer in Brandenburg anerkannt werden.

Zielgruppe: Musiklehrer an allgemeinbildenden Schulen, Musikschullehrer (Individual und Ensemble), freie Jugendensembles

Teilnehmerzahl: 15